Wissen Sie, wer die E-Zigarette erfunden hat?

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Wissen Sie wer die E-Zigarette erfunden hat?

Sie ist klein, handlich und fast überall zu sehen. Die Dampfe hat sich in der Gesellschaft etabliert und viele nutzen sie gerne. Ob auf Reisen, zwischendurch oder ganz normal im Alltag. Sie ist mehr als ein reiner Ersatz für die Tabak-Zigarette geworden. Ganz im Gegenteil: Sie ist ihre ernstzunehmende Konkurrenz und läuft der Tabak-Schwester mittlerweile den Rang an.

Doch wie kam dieses kleine Gerät überhaupt in unsere Hände? Wer hat sie erfunden? Wie sich die elektrische  Zigarette auf den Weg machte, das erfahren Sie heute in diesem kleinen, historischen Rückblick.

So alt ist die E-Zigarette noch gar nicht

Viele wissen nicht, dass das Dampfen noch wirklich nicht so lange tatsächlich bei uns angekommen ist. Gefühlt könnten es 20 Jahre sein, es sind aber erst 10 Jahre. Kaum ein Dampfer weiß allerdings, wie es zu dem wundersamen Gerät kam. Heute gehen wir in den Shop oder bestellen uns online, Liquids, Zubehör oder Akkus und nutzen die Dampfe ganz selbstverständlich.

Dass sie Anfangs viel Widerstand bekam, das ist bekannt. Dass sie zu Beginn ihrer Laufbahn kritisch beäugt wurde, auch. Sie hat einen rasanten Feldzug hingelegt und genau deswegen denken viele, die elektrische Zigarette sei eine Erfindung der jüngsten Zeit. Genau das ist FALSCH! Überraschenderweise gab es den ersten Entwurf zu einem solchen Dampfgerät bereits 1963. Der US-amerikanische Entwickler Herbert A. Gilbert hat damals schon ein Patent angemeldet, und zwar für eine rauchlose Zigarette.

Er bekam das Patent dazu 1965 erteilt. Gilbert hatte die Idee, den Rauch, der beim Verbrennen von Tabak entsteht zu verhindern. Er ersetzte diesen Vorgang einfach durch befeuchtete und mit Aromen angereicherte Luft. Das Gerät, welches er damals entwickelte, kommt unserer modernen E-Zigarette übrigens recht nahe. Leider blieb seine Entwicklung viele Jahrzehnte völlig unberücksichtigt.

Das klingt unverständlich, aber man darf nicht vergessen, dass die Menschen damals sich noch nicht darüber bewusst waren, wie gefährlich das Rauchen wirklich ist und suchten daher nicht nach Alternativen.

Der nächste Tüftler machte sich ans Werk

Phil Ray, ein Computerspezialist und Norman Jacobson, ein Mediziner, wollten Ende der 1970er Jahre eine E-Zigarette produzieren, welche es ermöglicht, Nikotin zu verdampfen. Leider gelang es den beiden nicht, das Produkt zu etablieren. Allerdings haben sie dennoch etwas geschafft: Damals entstand das Wort Vape, das heute immer noch im Bereich der E-Zigarette genutzt wird. Doch schließlich wurde das Vorhaben noch mit Erfolg gekrönt. Zwar nicht für die Ray und Jacobson, aber für den Chinesen Hon Link. Sein Vater verstarb 2001 an Lungenkrebs und war starker Raucher.

Daher wollte Link etwas auf den Markt bringen, was den Zigaretten den Gar aus machen würde. Ganz so radikal hat er es selbst nie formuliert, doch er selbst hörte mit dem Rauchen auf und suchte nach Alternativen zum Tabak. Link stieß dabei auf die Idee von Gilbert und entwickelte diese bis 2004 weiter. Dann brachte er seine elektrische Zigarette auf den Markt und der Rest ist sprichwörtlich Geschichte.

Die moderne E-Zigarette haben wir also Hon Link zu verdanken, der von der ursprünglichen Entwicklung Gilberts inspiriert wurde und diese zum Erfolg führte. Heute wirkt die Dampfe deutlich ansehnlicher und ist mit einer Tabak-Zigarette auch optisch kaum mehr zu vergleichen.

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen sowie passende Accessoires und natürlich E-Liquids finden Sie übrigens auch in unserem Shop. Besuchen Sie www.liquidwolke.de und werden Sie ein Teil der Dampfer-Familie.

Kommentar

Über uns

Liebe Dampfer,

unser Anspruch an uns selbst ist es, immer für unsere Kunden da zu sein und Euch nicht nur mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sondern auch nur die Produkte anzubieten, die wir getestet haben und uns überzeugen konnten. Doch was macht guten Service und Qualität eigentlich aus?

Unser Serviceanspruch

Für uns steht der Kunde – immer im Vordergrund Das heißt, dass wir immer ein Auge darauf haben, ein breites Angebot an verschiedensten E-Zigaretten und Liquids auf Lager zu haben, die wir selbst getestet und für gut befunden haben, wir sind selbst seit Jahren leidenschaftliche Dampfer! 

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir für Euch schnell und unkompliziert erreichbar sind, wenn Ihr Fragen bei der Auswahl der richtigen E-Zigarette oder eines unserer vielen Premium Liquids habt. 

Ob per Mail, Facebook, Telefon, wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu reagieren – unkompliziert, freundlich und kompetent. 

Ihr habt Fragen oder braucht eine Beratung? Gerne beraten wir Sie persönlich, Montag – Freitag 09:30 – 13:00 sowie 14:30 – 18:00, außerdem am Samstag von 09:30 – 13:00. Telefonisch erreichen ihr uns unter (02591)940 34 01. 

Euer Liquidwolke Team Lüdinghausen

Weitere Beiträge

Folgen