Wer raucht, kommt in den Knast!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Wer raucht, kommt in Knast!

Wer raucht, kommt in Knast! Okay, zeichnen wir einmal das Bild eines Inhaftierten, wie wir es aus Filmen kennen. Graufilter über der Szene, er hängt locker lässig auf dem Bett oder der Liege, ein Bein angewinkelt aufgestellt und im Mundwinkel eine selbstgedrehte Kippe. So stellen wir uns das doch alle vor.

Allerdings kann dieses Bild für Menschen auf den Philippinen jetzt wahr werden, denn die philippinische Regierung hat nicht nur das Rauchen an und für sich in der Öffentlichkeit verboten, sondern auch das Dampfen! Damit sind sie Vorreiter im Kampf gegen das rauchen und dampfen. Jedem Dampfer stockt da jetzt der Atmen. Was Sie wissen müssen, wenn Sie Ihren Aufenthalt auf den Philippinen planen, das verraten wir Ihnen hier.

Andere Länder, andere Sitten und Gesetze

Tatsächlich gibt es viele Länder und Regionen auf der Erde, die das Rauchen und Dampfen in der Öffentlichkeit verbieten. Die Philippinen sind nun Eines davon. Doch kommt man wirklich direkt in Haft, wenn man auf öffentlichen Plätzen oder in der allgemeinen Öffentlichkeit raucht oder dampft? Tatsächlich hat diese Nachricht viele Nutzer der E-Zigarette erschreckt, denn die Philippinen sind ein beliebtes Reiseziel.

Ja, tatsächlich kann es dazu kommen, dass bei der Verwendung der E-Zigarette in der Öffentlichkeit auf den Philippinen Haft angedroht wird. Seit 2017 gibt es sogar ein allgemeines öffentliches Rauchverbot. Und da sich kaum jemand daran hält, wurde nun ein neues Strafmaß festgesetzt. Wie hoch dieses ausfällt, ist noch nicht bekannt, allerdings greift das Land nun zu massiven Mitteln.

Hier ist es kaum denkbar, dass man wegen dem Zug an der E-Zigarette auf der Straße einfach von der Polizei eingesperrt wird. Auf den Philippinen muss damit aber gerechnet werden. Genutzt werden darf sie nur noch im privaten Bereich. Bevor man also in den Urlaub fliegt, sollte man auch abklären, ob das Hotel oder die Unterkunft, die gebucht wurde, ein öffentliches Gesetz anwendet, oder ob sie gestattet im privaten Bereich, die E-Zigarette zu nutzen.

Der Kampf gegen das Rauchen und Dampfen geht weiter

Auch wenn es für uns vielleicht merkwürdige Züge annimmt und man nur mit einem Schulterzucken reagieren kann, wenn das neue philippinische Gesetz betrachtet wird, wir raten eindringlich dazu, sich an diese Gesetze zu halten. Dort fackelt man nämlich nicht lang! Übrigens: Wer auf den Philippinen künftig die E-Zigarette herstellen oder vertreiben möchte, oder auch mit Zubehör sowie E-Liquids Handel betreiben möchte, der braucht ab sofort eine spezielle Lizenz . Diese gibt es nur bei der Drogenbehörde.

Jetzt wird also auch klar, wo die E-Zigarette eingeordnet wurde. Sie befindet sich damit übrigens auch in der Gesellschaft von Tabak-Zigaretten, welche ebenfalls hier eingeordnet werden. Raucher werden nämlich genauso wie Dampfer künftig sehr hart bestraft, wenn sie beim Konsum ihrer E-Zigarette oder Tabak-Zigarette in der Öffentlichkeit erwischt werden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie besser kein Risiko eingehen sollten, und sich an die örtlichen Begebenheiten, Gepflogenheiten und Gesetze halten sollten.

Die Bestimmungen für die Einreise, Einfuhr von Produkten und die gültigen Gesetze und Regelungen sollten vor jeder Reise eingehend studiert werden. So lassen sich böse Überraschungen durchaus vermeiden. Auch Urlauber oder Reisende  werden von der Regierung bestraft, wenn gegen Gesetze verstoßen wird. Möchten Sie sich entspannt zurücklehnen und ihre E-Zigarette in vollen Zügen genießen, dürfen Sie das auf den Philippinen nur noch im privaten Bereich. Hier in Deutschland und weiten Teilen Europas ist der Genuss der Dampfe völlig problemlos möglich. Hier gilt die E-Zigarette sogar als willkommene Alternative zur Tabak-Zigarette.

Kommentar

Über uns

Liebe Dampfer,

unser Anspruch an uns selbst ist es, immer für unsere Kunden da zu sein und Euch nicht nur mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sondern auch nur die Produkte anzubieten, die wir getestet haben und uns überzeugen konnten. Doch was macht guten Service und Qualität eigentlich aus?

Unser Serviceanspruch

Für uns steht der Kunde – immer im Vordergrund Das heißt, dass wir immer ein Auge darauf haben, ein breites Angebot an verschiedensten E-Zigaretten und Liquids auf Lager zu haben, die wir selbst getestet und für gut befunden haben, wir sind selbst seit Jahren leidenschaftliche Dampfer! 

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir für Euch schnell und unkompliziert erreichbar sind, wenn Ihr Fragen bei der Auswahl der richtigen E-Zigarette oder eines unserer vielen Premium Liquids habt. 

Ob per Mail, Facebook, Telefon, wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu reagieren – unkompliziert, freundlich und kompetent. 

Ihr habt Fragen oder braucht eine Beratung? Gerne beraten wir Sie persönlich, Montag – Freitag 09:30 – 13:00 sowie 14:30 – 18:00, außerdem am Samstag von 09:30 – 13:00. Telefonisch erreichen ihr uns unter (02591)940 34 01. 

Euer Liquidwolke Team Lüdinghausen

Weitere Beiträge

Folgen