Dürfen Schwangere dampfen?

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Dürfen Schwangere dampfen?

Dürfen Schwangere dampfen? – Immer wieder wird die E-Zigarette verteufelt. Sicherlich ist sie nicht gesund und sicherlich birgt auch sie gewisse Risiken in sich, die sich auf die Gesundheit auswirken können. Mittlerweile ist jedoch erwiesen, dass die elektrische Schwester der Tabak-Zigarette, in direkten Vergleich dazu, deutlich weniger giftige Substanzen abgibt.

Doch bedeutet das auch, dass Raucherinnen während der Schwangerschaft einfach zur E-Zigarette greifen können? Gerade in solch einer Phase macht der Körper viele Veränderungen durch und viele Schwangere tun sich dennoch schwer das Rauchen aufzugeben. Da wäre die Dampfversion doch eine willkommene Alternative. Aber ob das wirklich eine gute Entscheidung ist, das erfahren Sie hier.

Dampfen in der Schwangerschaft – geht das?

 Die Empfehlungen von Ärzten sind bei einer Schwangerschaft klar und deutlich. Kein Alkohol, keine Zigaretten und vor allem eine gesunde Lebensweise und ausgewogene Ernährung sind jetzt das A und O. Es sollten alle Nährstoffe in ausreichender Menge aufgenommen werden, damit sich das Ungeborene perfekt im Mutterleib entwickeln kann.

Viele Frauen legen sofort die Zigaretten beiseite, wenn sie erfahren, dass sie schwanger sind und genau das sollte auch so sein. Andere tun sich damit aber sehr schwer. Gerade Frauen, die lange geraucht haben, kommen mit einer spontanen Umstellung schlecht klar. Doch was sind die nächsten Optionen, denn auch Nikotinersatzprodukte, wie Pflaster oder Inhalatoren mit Nikotin oder Sprays und Kaugummis sind für Schwangere nicht geeignet.

Denn auch hier gelangt das Nervengift zum ungeborenen Kind. Sie greifen dann häufig auch zur E-Zigarette. Doch hier sollte einmal genau überlegt werden. Wie eingangs bereits erwähnt, sind auch elektrische Zigaretten nicht komplett gesundheitlich unbedenklich. In einer Schwangerschaft ist der Körper viel sensibler und reagiert entsprechend intensiv auf Giftstoffe.

Nikotin sollte generell in dieser Zeit genauso selbstverständlich tabu sein wie Alkohol oder Drogen. Nikotin ist ein Nervengift, das die Entwicklung des Kindes nachhaltig beeinträchtigen kann. Zudem können bei starkem Zigaretten- und Nikotinkonsum während der Schwangerschaft bleibende Schäden am ungeborenen Kind verursacht werden. Aber wie sieht es aus, wenn ganz ohne Nikotin gedampft wird? Kann das auch dem Kind schaden?

 Fakten zum Dampfen in der Schwangerschaft

 Ärzte und Gesundheitsexperten sind sich in dieser Frage absolut einig: während einer bestehenden Schwangerschaft und während der Stillphase sollte konsequent auf den Genuss von Nikotin, Alkohol, Koffein und auch der E-Zigarette verzichtet werden. Auch durch das Dampfen gelangen gewisse Giftstoffe in den Körper. Diese durchwandern den Blutkreislauf. Alles was die werdende Mutter zu sich nimmt, gelangt damit auch direkt zum Kind. Fakt ist, dass deutlich weniger schädliche Stoffe im Dampf der elektrischen Zigarette enthalten sind, als in Tabak-Zigaretten, dennoch raten Ärzte unbedingt dazu, auch keine nikotinfreien Liquids als werdende Mutter zu dampfen.

Es gibt noch keine Studien dazu, wie sich der Dampf auf das entstehende Leben auswirken kann. Schon allein aus diesem Grund sollten verantwortungsvolle Menschen mit einem guten Bewusstsein damit umgehen. Aus diesem Grunde kann jeder Schwangeren und später stillenden Frau nur raten, weder zu rauchen noch zu dampfen. Diese Entscheidung trifft sie für ihr Kind und für die Gesundheit ihres Kindes. Natürlich gibt es kein Gesetz das das Dampfen für Schwangere verbietet.

Dennoch sollte der gesunde Menschenverstand genügen, während einer Schwangerschaft eine gesunde Lebensweise durchzuhalten. Der Rauchentzug fällt bei einer Schwangerschaft übrigens den meisten Frauen viel leichter, da der Körper sich hormonell stark verändert. Die stärksten Entzugserscheinungen sind meist schon nach ein paar Tagen verschwunden. Sobald eine Frau erfährt, dass sie ein Kind erwartet, sollte also direkt weder geraucht noch gedampft werden.

Kommentar

Über uns

Liebe Dampfer,

unser Anspruch an uns selbst ist es, immer für unsere Kunden da zu sein und Euch nicht nur mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sondern auch nur die Produkte anzubieten, die wir getestet haben und uns überzeugen konnten. Doch was macht guten Service und Qualität eigentlich aus?

Unser Serviceanspruch

Für uns steht der Kunde – immer im Vordergrund Das heißt, dass wir immer ein Auge darauf haben, ein breites Angebot an verschiedensten E-Zigaretten und Liquids auf Lager zu haben, die wir selbst getestet und für gut befunden haben, wir sind selbst seit Jahren leidenschaftliche Dampfer! 

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir für Euch schnell und unkompliziert erreichbar sind, wenn Ihr Fragen bei der Auswahl der richtigen E-Zigarette oder eines unserer vielen Premium Liquids habt. 

Ob per Mail, Facebook, Telefon, wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu reagieren – unkompliziert, freundlich und kompetent. 

Ihr habt Fragen oder braucht eine Beratung? Gerne beraten wir Sie persönlich, Montag – Freitag 09:30 – 13:00 sowie 14:30 – 18:00, außerdem am Samstag von 09:30 – 13:00. Telefonisch erreichen ihr uns unter (02591)940 34 01. 

Euer Liquidwolke Team Lüdinghausen

Weitere Beiträge

Folgen